Obliegenheiten

Obliegenheiten sind keine einklagbaren Vertragspflichten, sondern bloße Verhaltensnormen, die vom Versicherungsnehmer wie auch von jeder mitversicherten Person (wie z. B. Fahrer) zwecks Erhaltung ihres Versicherungsschutzes zu beachten sind.

In der Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung besteht die Besonderheit, dass sich der Versicherer gegenüber dem geschädigten Dritten (Direktanspruch) nicht auf seine im Innenverhältnis wegen Obliegenheitsverletzung bestehende Leistungsfreiheit berufen kann. Er haftet im Umfang der Mindestdeckungssummen und kann den Regulierungsbetrag beim Versicherten bis - je nach Art der Obliegenheitsverletzung - 2.500 EUR bzw. 5.000 EUR regressieren.

Obliegenheitsverletzungen der Mitversicherten können dem Versicherungsnehmer in der Regel nicht zugerechnet werden. Liegen keine Gründe für eine Leistungsfreiheit in der Person des Versicherungsnehmers vor, hat ihm der Versicherer uneingeschränkten Versicherungsschutz zu gewähren. Dies gilt nicht, wenn der Versicherungsnehmer die Schwarzfahrt, die Fahrt ohne Führerschein oder die Trunkenheitsfahrt schuldhaft ermöglicht hat (§ 2 b Abs. 1 AKB).

Andererseits können Mitversicherte keine weitergehenden Rechte als der Versicherungsnehmer besitzen. Eine Leistungsfreiheit gegenüber dem Versicherungsnehmer wirkt somit auch gegenüber den Mitversicherten. Von diesem Grundsatz wird allerdings für den Bereich der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung insoweit abgewichen, als § 3 Abs. 3 AKB ein Rückgriff nur gegenüber den mitversicherten Personen gestattet, in deren Person die Gründe der Leistungsfreiheit vorliegen.

hier zum Vergleich KFZ Versicherung

KFZ Versicherung im Vergleich

  • für Sparsame: günstige Basistarife zur Grundabsicherung
  • Einsparung bis 600 Euro pro Jahr möglich
  • für Anspruchvolle: Top Tarife mit Umfangreichem Versicherungsschutz
  • Einfaches Handling im Auto-Onlinevergleich
  • günstige Autoversicherungen - hier zum Vergleich >>

Gesetzliche Obliegenheiten

Dies sind solche, bei deren Verletzung sich die Rechtsfolgen aus dem VVG ergeben.
weitere Informationen

Vertragliche Obliegenheiten

Vertragliche Obliegenheiten in der Kraftfahrtversicherung sind solche, deren Rechtsfolgen sich aus den AKB ergeben.

Obliegenheiten vor Eintritt des Versicherungsfalls
weitere Informationen

Obliegenheiten im Versicherungsfall
weitere Informationen

Begrenzung der Leistungsfreiheit
weitere Informationen

 



weitere Seiten zum Vergleich:

auto-versicherung vergleich vergleich KFZ-versicherung Kreditvergleiche autoversicherung hausratversicherung vergleich hausratversicherung vergleich hundehaftpflichtversicherung kfzversicherung pferdeversicherung rechtschutz rechtschutzversicherung rechtschutzversicherungen rechtsschutzversicherungen versicherungsvergleiche sitemap